• banner
  • banner01
  • banner8

 

 

 

Tipp des Monat´s

 

 

Januar 

Februar 

März

April 

Mai

Juni 

Juli 

August

September 

Oktober

November

Dezember

 

FACEBOOK
Fachverband Garten- und Landschaftsbau

März:

 

Überwinterte Balkon- und Kübelpflanzen in neue Erde topfen, düngen und zurückschneiden (noch nicht nach draußen stellen).

 

Zurückschneiden der abgestorbenen und erfrorenen Blütenstände von Gräsern und Stauden (falls nicht im letzten Jahr geschehen, um Pflanzen und Tieren natürlichen Winterschutz zu bieten).

 

Abgestorbene Blätter entfernen (z.B. Grasbüschel mit Fingern durchkämmen).

 

Frühzeitig empfindliche Gartenpflanzen (z.B. Pampasgras) von Frostschutzverpackung befreien, um Fäulnis zu vermeiden. Sollten noch Fröste auftreten, lieber nachts Karton überstülpen.

 

Auspacken der Staudenbeete, die im letzten Herbst mit Laubdecke geschützt wurden: Laub (bis auf dünne Schicht) und alte Staudenblätter entfernen.

 

Rückschnitt der Ziergehölze im März und April. Rückschnitt sollte den arttypischen Wuchs eines Strauches erhalten! Forsythien nur unmittelbar nach der Blüte schneiden!

 

Rosen pflanzen (Boden tief lockern Kompostgabe Pflanzschnitt vornehmen) bzw. bestehende Rosen im März zurückschneiden.

 

Neue Stauden pflanzen bzw. alte Stauden herausstechen, teilen und wieder einpflanzen (fördert Blütenbildung).

Gehölze und Hecken pflanzen (trotz hoher Bodenfeuchte ausgiebig angießen).


Düngung: bei milder Witterung Stauden, Rosen und Rasen gegen Ende des Monats erstmalig düngen.

 

Schnitt an Obstgehölzen: Schnitt an alten Obstgehölzen (auch Weinreben und Beerensträucher) nun zügig zu Ende bringen. Erziehungsschnitt an jungen Obstbäumen hat etwas mehr Zeit.

 

Obstbäume und Sträucher pflanzen (spätfrostgefährdete Brombeeren, Kiwis usw.
erst Ende des Monats pflanzen).