• banner
  • banner01
  • banner8

 

 

Tipp des Monat´s

 

 

Januar 

Februar 

März

April 

Mai

Juni 

Juli 

August

September 

Oktober

November

Dezember

 

FACEBOOK
Fachverband Garten- und Landschaftsbau

  

Februar:

 

 

Studieren der neuen Samen- und Pflanzenkataloge.

 

Schnitt von Hecken und sommerblühenden Sträuchern, wie z.B. Sommerflieder (Gehölze, die im Frühling blühen, sollten möglichst erst nach der Blüte geschnitten werden),

bei gemäßigtem Frost alte und blühfaul gewordene Sträucher verjüngen, indem ältere Triebe bodennah oder über kräftigen Neutrieben herausgeschnitten werden (= Licht und Luft für Neutrieb).

Ziersträucher und Hecken sollten ca. alle 2 bis 3 Jahre geschnitten werden.

 

Beerensträucher auslichten, falls nicht schon im Sommer nach der Ernte geschehen.

 

Schnitt von Obst- und Ziergehölzen möglichst bei nicht zu starkem Frost.

Ab Ende Februar können i.d.R. auch frostempfindliche Obstgehölze (z.B. Pfirsich) geschnitten werden.

 

Überwinterte Kübelpflanzen umtopfen, frisch düngen und ggf. zurückschneiden.

 

Jede Form der Bodenbearbeitung sollte zur Erhaltung krümeliger Bodenstruktur (Sauerstoffversorgung) nur an trockenen Tagen bei ausreichender Bodenfeuchte erfolgen.

 

Im beheizten Gewächshaus oder am Fensterbrett können ab Mitte Februar Balkonblumen mit längerer Entwicklungszeit (z.B. Fleißiges Lieschen) ausgesät werden.